Ab dem 01.01.2015 bin ich nicht mehr Mitglied bei “Bündnis 90 / Die Grünen”.

Es gibt nicht einen Grund sondern es ist das Zusammenspiel mehrerer Gründe die mich schließlich dazu bewogen hat – nach langer Überlegung – diesen Schritt zu tun.

Vor allem das Gefühl bei den Grünen doch nicht ganz richtig „politisch verortet“ zu sein hat für mich dann aber schlussendlich den Ausschlag für den Ausstieg gegeben.

Bei manchen grundsätzlichen Entscheidungen die die Grünen in „letzter Zeit“ getroffen haben – hatte und habe ich so meine Probleme diese mit tragen zu können. Um ein Thema zu nennen: Die Freigabe von Cannabis. Dort habe ich eindeutig eine konservativere Einstellung zu diesem Thema.

Bei andren Themen wie z.B. der Einwanderungs- und Integrationspolitik bin ich nach wie vor davon überzeugt, dass die Grünen die besten Vorschläge haben.

Wenn es aber um ein – für diese Region – wichtiges Thema geht wie z.B. die Landwirtschaft, fällt es mir zunehmend schwer, die teilweise „ganz oder gar nicht“ Haltung der Grünen auf lange Sicht mit tragen zu können. Ich halte es für wichtig – auf lokaler Ebene – frei von Dogmen – Lösungen für die Probleme suchen zu können, und das im Zusammenspiel aller Beteiligten.

Vor diesem Hintergrund habe ich mich daher dazu entschlossen – quasi – weiter „grüne Politik“ für Friesoythe zu machen zu wollen, aber nicht mehr als Parteimitglied bei den Grünen.

Ob das gelingt wird dann die Zukunft zeigen.

 

Die Presseberichterstattung dazu finden Sie hier:

MT-2014-12-30-01

MT-2014-12-30-15

MT vom 30.12.2014